Kino am Meer 2020

OPEN-AIR KINO

Mit dem neuen Format „Kino am Meer“ werden an insgesamt vier Terminen im Juli und August 2020 Blockbuster aus der Filmschmiede gezeigt. Aber nicht nur amerikanische Streifen kommen dabei auf die Leinwand, nein, auch deutsche Filme die den aus den USA im nichts nachstehen. Der Parkplatz „An der Kuhbrücksau 2“ (P9) wird kurzerhand zum gemütlichen Open-Air-Kino Gelände umgebaut: Hinsetzen, entspannen und genießen! Aber die Filme, welche ab ca. 21:15 Uhr gezeigt werden, sind nicht das einzige, auf das Sie sich freuen können, denn vor den Blockbustern treten ab 19:00 Uhr bekannte Bands aus Kiel und Umland auf.

 

Kommt vorbei - DER EINTRITT IST FREI

A Star is born

Dienstag, 28. Juli 2020 | 19:30 UHR

An der Kuhbrücksau 2 | Kalifornien

 

EINTRITT FREI

 

 

Gestartet wird am 28. Juli mt dem Oscar preisgekrönte Film „A Star is born“ mit Bradley Cooper und Lady Gaga. Bradley Cooper alias Jackson Maine spielt einen in die Jahre gekommenen Rockstar, der eine sehr talentierte Sängerin namens Ally (gespielt von Lady Gaga) in einer Karaokebar entdeckt. Jackson fördert sie und nimmt sie schließlich mit auf seine Tournee. Unterwegs entsteht zwischen den beiden eine gewisse Chemie, die über ihre Zusammenarbeit hinauswächst.

 

Vorab Musiker: Patrick Wilkens - Gitarre, Bass, Schlagzeug. Patrick Wilkens steht allein auf der Bühne. Trotzdem klingt er wie eine mehrköpfige Live-Band. Mit seinem Looper nimmt er alle Instrumente live vor dem Publikum auf. Die Sounds integriert er direkt in seine Songs. Das Ergebnis: eine beeindruckende Musik-Kulisse mit mitreißenden Live-Hits von Bob Marley über Avicii bis hin zu The Police und Ed Sheeran.

Der Musiker aus dem Kieler Umland hat jede Menge Live-Erfahrung. Mit den Bands Tequila and the Sunrise Gang, Lions of Nebraska und Polo Lounge stand er bereits auf unzähligen Bühnen Schleswig-Holsteins und darüber hinaus. In seinem neuen Programm sorgt er mit Live-Covern bekannter Künstler für gute Stimmung.

anmelde-button - IT&Production

Der Junge muss an die frische Luft

Dienstag, 11. August 2020 | 19:30 UHR

An der Kuhbrücksau 2 | Kalifornien

 

EINTRITT FREI

Am 11. August zeigen wir den Film von und mit Hape Kerkeling „Der Junge muss an die frische Luft“. In dem Film geht es um einen neunjährigen, pummeligen Jungen namens Hans-Peter, welcher im Ruhrpott aufwächst. Täglich trainiert er im Krämerladen der Großmutter sein Talent, andere Menschen zum Lachen zu bringen. Auch seine feierwütige Verwandtschaft freut sich über seine Begabung. Getrübt wird die Heiterkeit durch eine Erkrankung der Mutter. Während sein Vater sich kein Rat weiß, ist Hans-Peter dadurch noch mehr angespornt, sein Talent weiter zu verbessern.

 

Vorab Musiker: Eco Me - Der dänische Indie-Folker Echo Me veröffentlicht am 26.10.2018 sein viertes Album “Sleep Is Key” über das neue Hamburger Label Backseat. Echo Me hat über die letzten Jahre hunderte Konzerte in ganz Europa gespielt und hat für November 2018 seine nächste Tour in größeren und kleineren Städten in Deutschland geplant.
Echo Me ist ein vielschichtiger Songwriter und Entertainer, der ein außergewöhnliches Gespür für eingängige Melodien hat und es versteht sein Publikum live mitzureißen. Sein Songwriting ist catchy, melancholisch, poppig, persönlich und vor allem zieht es seine Hörer in seinen Bann.


Hinter Echo Me steckt der Däne Jesper Braae Madsen. Er wuchs auf dem Land auf, umgeben von
Feldern und Wäldern, wo Musik zu seinem Zufluchtsort wurde. Bruce Springsteen, Simon & Garfunkel,
Creedence Clearwater Revival etc. zählt er zu seinen Einflüssen.
Seit seinem ersten 2011 veröffentlichten Album hat er in ganz Europa und den USA gespielt was ihm
einen Plattenvertrag einbrachte. Für sein von der Kritik hochgelobtes nächstes Album „Towards the
sunset“, welches 2014 erschien, zog er nach Berlin. Nach einer kräftezehrenden langen Tour mit seiner
Band durch Deutschland und Dänemark, beschloss er sein Projekt zu pausieren und gründete eine
Familie in Kopenhagen.


„Sleep Is Key“ ist daher ein Neuanfang der sich rund um alle möglichen Probleme dreht mit denen sich jeder irgendwann in seinem Leben auseinandersetzen muss. Stories mit denen man sich leicht identifizieren kann, humorvoll und herzzerbrechend erzählt die den Zuhörer durch ein Feld von Emotionen führt.

anmelde-button - IT&Production

Klassentreffen 1.0

Dienstag, 18. August 2020 | 19:30 UHR

An der Kuhbrücksau 2 | Kalifornien

 

EINTRITT FREI

 

Am 18. August geht es lustig weiter, mit dem Film „Klassentreffen 1.0“ mit und von Till Schweiger. Die drei Freunde Nils, Andreas und Thomas haben vor 30 Jahre Abi gemacht und sind alle zu ihrem Klassentreffen eingeladen. Während Nils und Andreas eigentlich ganz andere Sorgen haben, freut sich Thomas richtig auf die Zusammenkunft. Doch auch er gerät in Schwierigkeiten, als die Frau seines Herzens ihn bittet, auf ihre Tochter aufzupassen. Eine Lustige deutsche Komödie mit „alten“ Männern und der Sorge ums Altern.

 

Vorab Band: Lenz - Lenz ist eine 5-köpfige Gemeinschaft aus Kiel, Schleswig-Holstein. Das Projekt wurde 2017 ins Leben gerufen. Seitdem produzieren die Kieler fleißig frische Songs mit deutschen Texten, die sie selbst und das Leben schreiben. Die Musik bewegt sich zwischen Jazz, Blues und Akustik, während die oft tiefgründigen Texte stets den Charme des Liedermachertums transportieren. Die fünf Musiker, die alle bereits eine Menge Band- und Bühnenerfahrung haben, arbeiten derzeit an ihrem ersten Album. Live kann man bereits jetzt die ersten fertigen Stücke der Band genießen und eintauchen in die Welt von Lenz.


Durch einen gemeinsamen Tag im Studio mit einem früheren Projekt, trafen Philipp und Frederik aufeinander. Frederik hatte drei Lieder und eine akustische Gitarre und Philipp besaß ein kleines Homestudio mit einem elektrischen Schlagzeug. Bereits bei dem zweiten Treffen stieß der gemeinsame Freund und derzeitiger Mitbewohner von Frederik, Johannes als Pianist hinzu. Als nun die ersten drei Lieder mit neuer Besetzung feststanden, brachte Johannes Christoph als Bassisten mit. Gemeinsam wurden weitere Lieder erarbeitet. Nach etlichen Aufnahmen und Sessions war klar, ein Solo Gitarrist musste her. Am besten einer, der auch noch singen mag. Da kam der Thies genau richtig: Ein singender Gitarrist mit Zeit und viel Energie. Seit jeher arbeiten die fünf Musiker an neuen Lieder unter dem Namen Lenz.


Geprägt von Liedermachern wie Klaus Hoffmann, Reinhard Mey und Konstantin Wecker sowie Bands wie Ton Steine Scherben und Element of Crime verfeinert durch Musiker wie Faber, Sarah Lesch, Felix Meyer, Max Prosa und Dota Kehr entstand der Sound von der LenzBand. Ein bisschen Liedermacher – ein bisschen Jazz – ein bisschen Rock´n´Roll. Derzeit arbeiten die Musiker an Aufnahmen für das erste Album und nehmen auf ihrem Weg jede Möglichkeit, Live Konzerte zu spielen, wahr
Mitglieder der Band

anmelde-button - IT&Production

 

TKKG - Jede Legende hat ihren Anfang

Dienstag, 25. August 2020 | 19:30 UHR

An der Kuhbrücksau 2 | Kalifornien

 

EINTRITT FREI

 

Das letzte Kino am Meer schließen wir mit einem Klassiker, den viele sicher auch noch aus ihrer Kindheit
kennen und ist somit der perfekte Film für alle – TKKG. Mit der im Jahr 2019 verfilmten Neuauflage von
„Jede Legende hat ihren Anfang“ lernen sich die beiden Figuren Tim und Willi kennen. Obwohl die
beiden nichts verbindet, da Tim aus ärmlichen und Willi aus wohlhabenden Verhältnissen stammt,
werden sie Freunde.

 

Vorab Musikerin: Jane Doe - Aufgewachsen zwischen den Beatles, klassischer Musik und alten Punk-Platten, war Jane Doe als Kind der Überzeugung, eines Tages Berufsmusikerin zu werden. Ein gefühltes Leben lang spielte sie Geige, doch stellte sie schließlich fest, dass die hartumkämpfte Welt professioneller klassischer Musik sie zu sehr beengte. 2017 warf sie schlussendlich die Violine weg und tauschte diese gegen ein anderes Saiteninstrument - die Gitarre - ein. Mittlerweile schreibt sie eigene Songs im Takt der Nostalgie für vergangene Zeiten, voller Vielfalt, emotionaler Resonanz und Sehnsucht nach einem Leben an der amerikanischen Westküste. Wenn der Traum vom Leben in Kalifornien in den USA sich noch nicht realisieren ließ, im Kalifornien an der Ostsee in Schleswig-Holstein ist sie auf der Bühne zu sehen. Sie singt von der Liebe und von alten Sorgen, von Abschied aber auch von Neuanfängen und lässt sich von den Sounds wie Bob Dylan, Jack Kerouac oder Lana del Rey inspirieren.

anmelde-button - IT&Production

Zurück